Erfahrungen & Bewertungen zu Unplanned Moments GmbH
Aktuelle Informationen zu unseren Überraschungsreisen
Wandern in Deutschland – unsere 10 Tipps | Unplanned
Zurück zum Blog

Unsere Top 10 Wanderrouten in Deutschland

So kommen Naturliebhaber auf ihre Kosten.

Wir haben Lust auf Deutschland im Sommer 2020. Und jetzt, wo unser Radius wieder etwas größer geworden ist, wollen wir raus in die Natur. Unsere Lieblingswanderungen sind über ganz Deutschland verteilt und sie gehen steil bergauf oder flach am Strand entlang, durch Weinberge, Kiefernwälder, über bemooste Felsen oder Kalkgestein. Und das Beste: vielleicht ist auch etwas in Eurer Nähe dabei und Ihr könnt jetzt schon einen kleinen Wochenendausflug machen. Solche Wandertipps findet Ihr übrigens natürlich auch in unseren Travelbooks bei Touren in die Natur. Denn wir geben Euch immer Tagestipps, damit Ihr das Beste aus Eurer Zeit macht. 

1. Partnachklamm von Garmisch-Patenkirchen aus

Die wilde und romantische Partnachklamm ist für uns immer einen Besuch wert und lässt sich auch gut von München aus mit dem Zug erreichen. Die Schlucht mit ihren tosenden Wasserfällen, Stromschnellen und Gumpen ist etwas ganz besonders. Auch auf einer kurzen Runde erlebt man spektakuläre Szenen. 1912 wurde die Klamm zum Naturdenkmal erklärt, zu Recht! Am besten beginnt man an der Olympiaschanze, die man bei Interesse auch noch besichtigen kann. Von da geht es flussaufwärts. Am Ende der Klamm hat man jetzt die Wahl. Auf der gleichen Route zurück oder aber über die Partnachalm bzw. den Stangensteig. Man kann allerdings auch zum Graseck aufsteigen und später mit der Seilbahn abfahren. Ein paar Meter davon entfernt ist die Kaiserschmarrn-Alm (mmmh). Und wer noch mehr will, geht links zum Berggasthof Eckbauer rauf und weiter über Wamber, Deutschlands höchst gelegenes Bergdorf, zurück nach Garmisch-Partenkirchen. Wer es gemütlicher mag, der kann auch einfach die Eckbauerbahn oder Graseckbahn (fährt von der Skischanze aus etwas weiter im Tal los) hochnehmen und durch die Partnachklamm runterwandern. 

Unplanned-wanderrouten-partnachklamm

2. Heinrich-Heine-Weg im Harz

In Ilsenburg nördlich von Schierke startet die wunderschöne Wanderroute Heinrich Heine, die nach dem Dichter und Autor der „Harzreise“ benannt wurde. Der anspruchsvolle Weg führt einen zunächst durch das Ilsetal, entlang des Ufers der Ilse durch den Buchenwald bis zu den traumhaften Ilsefällen. Nachdem die Ilse dann überquert wurde, beginnt der Aufstieg in Richtung Brockengipfel. Zunächst passiert man das Naturdenkmal Stempelsbuche auf dem Weg zur Hermannsklippe. Von hier hat man schon einen einmaligen Blick hinunter ins Tal. Auf dem ehemaligen Harzburger Weg geht es dann zur Bismarckklippe. Danach biegt man links auf den steilen, mit Betonplatten bedeckten Weg zum Brocken ab. Auf den letzten drei Kilometern wird es dann richtig anstrengend, denn auf diesem Stück werden etwa die Hälfte der 850 Höhenmeter zurückgelegt, weshalb man am Wegesrand zahlreiche Verschnauf-Möglichkeiten mit wunderschönem Ausblick findet. Am Ende des Weges wartet das Heine-Denkmal auf müde Wandererbeine. Die Tour dauert ca. 4 Stunden. 

Urlaub-in-deutschland-harz-unplanned

3. Schrammsteinaussicht in der Sächsischen Schweiz

Der Nationalpark Sächsische Schweiz ist Deutschlands einziger Felsennationalpark und zählt zu den schönsten Parks Europas. Nirgendwo sonst findet man eine derart eindrucksvolle, wilde Sandsteingebirgslandschaft wie hier: Zerklüftete Felswände, plötzlich hervortretende Felsvorsprünge inmitten einer mystisch anmutenden Waldvegetation. Unser Favorit: Eine Wanderung zur Schrammsteinaussicht! Man startet am Grenzort Schmilka. Durch den verwunschenen Wald geht es zu dem beeindruckenden Felsen. Doch das Hochkommen ist gar nicht so einfach. Es geht über Leitern zur 417 m hohen Aussicht. Das Klettern ist es wert: Oben angekommen, bietet sich ein imposanter Blick über die Felsformationen von Falkenstein, Bloßstock und Wildenstein sowie die Elbe. Die Wanderung dauert gute 3 Stunden inklusive Rückweg und ist auch als längere Wanderung mit den ebenfalls sehenswerten Affensteinen, Winterstein oder Vorderes Raubschloss zu kombinieren. 

Unplanned-wanderrouten-sächsische-schweiz

4. Vom Tegernsee rauf zur Tegernseerhütte

Diesen Tipp, der Christians Lieblingswanderung ist, haben wir Euch auch schon in unserem Blog zu den 10 schönsten Outdoorzielen gegeben. Die Lage der Hütte auf dem Grad zwischen Roßstein und Buchstein ist einfach phänomenal. Die 4,5-stündige Bergtour beginnt am Parkplatz in Kreuth (Bayerwaldstr. 8, 83708 Kreuth). Die Tour ist äußerst gut beschildert und der Weg nicht zu verfehlen. Am Parkplatz geht man im hintersten Eck (Nord-Östlich) neben dem Bach in den Wald und steigt gleich steil in Serpentinen auf. Der Weg schlängelt sich langsam in gut angelegten Stufen im Wald bergauf, die Aussicht wird aber dadurch auch recht schnell sehenswert – wenn auch noch durch Bäume verdeckt. Nach ca. 1,15 Stunden erreichet man lichteres Gelände. Von hier sieht man schon das heutige Ziel: die Hütte und die beiden Gipfel. Links entlang umgeht man den Kessel auf einem gut ausgebauten Weg. Anschließend geht es bei dem Weidezaun rechts bis zu einem markanten Felsen. Kurz nach diesem gibt es zwei Möglichkeiten zur Hütte und zum Gipfel des Roßstein zu gelangen: Links über einen einfachen, teilweise aber steilen Wanderpfad oder rechts über einen steilen Steig mit kleinen Kletterstellen. Egal wie man sich entscheidet, man erreicht den selben Gipfel. Nach einer kurzen Gipfelrast geht es hinunter zur Tegernseer Hütte

Hier kann man einkehren und sich für die Anstrengung belohnen. Wer noch auf den Buchstein klettern möchte, sollte direkt hinter der Hütte rechts vorbei auf den steilen Kamin hoch zum Gipfel gehen. Aber Achtung: Kletterstellen im 2. Schwierigkeitsgrad. Hier ist also Vorsicht geboten. Aufstieg nur bei trockenen Verhältnissen möglich. Der Abstieg erfolgt wie der Aufstieg.

Unplanned-wanderrouten-tegernsee

5. Strandspaziergang Fischland Darß-Zingst

Mal etwas anderes ist dieser Strandspaziergang, der eigentlich schon mehr eine Wanderung ist. Ein guter Startpunkt ist der Althäger Hafen in Ahrenshoop. Am Rand des Hafens beginnt der Deichweg Richtung Born, nach ca. 6 km ist der Campingplatz vor Born erreicht, diesen überquert man und hält sich Richtung Surfer-/ Badestrand am Boddenufer, welcher nach ca. 600 m erreicht ist. Am östlichen Ende der Badestelle führt ein schmaler Weg vorbei an einem Gehöft ca. 600 m weiter bis Born. Hier trifft man auf die Straße Auf dem Branden, dieser folgt man nach Born hinein und gelangt nach ca. 200 m auf die Nordstraße. Rechts abbiegen und der Nordstraße bis zur Schulstraße folgen, links halten und weiter der Chausseestraße bis zum Hafen von Born folgen. Nach der Besichtigung des romantischen Erholungsörtchens Born mit Abstecher zum Jagdmuseum und zur Schifferkirche kann man nun entweder mit einem Fahrgastschiff nach Ahrenshoop zurückkehren oder weiter zu Fuß: Born über die Nordstraße verlassen und der schmalen Landstraße folgen, vorbei am Campingplatz. Circa 700 m nach dem Campingplatz zweigt links ein asphaltierter Weg ab, welcher nach ca. 4 km den Ahrenshooper Holz passiert. Von diesem Wald sind es ca. 2 km vorbei am Schifferberg und über die Bleiche bis zum Althäger Hafen zurück.

Unplanned-wanderrouten-ostseebad

6. Pfälzer Weinstieg von Neustadt

Die Tour durch das Wein-Eldorado startet auf dem belebten Marktplatz in Neustadt, von wo aus es durch die Fußgängerzone zum Aufstieg auf den Nollensattel geht. Von hier führt ein Hangweg durch Esskastanienwälder gemütlich dahin, ehe sich ein Pfad durch Moos bewachsene Felsen im Wald steil bergan zum aussichtsreichen Zigeunerfelsen windet. Weiter geht es auf den 490 m hohen Nollenkopf und entlang eines ausgeprägten Bergrückens über die Speierheld- Unterstandshütte zum Naturdenkmal Hambacher Bergstein. Auf schönen Pfaden wandert man von hier zum Sühnekreuz und anschließend abwärts in Richtung Hambacher Schloss, das in jedem Fall einen Abstecher wert ist. Im Uhrzeigersinn umrundet man den Sommerberg und gelangt schließlich zum Hohe-Loog-Haus, wo man auf der Terrasse bei einer Brotzeit den herrlichen Ausblick über die südliche Pfalz hinweg bis zum Kraichgau und Schwarzwald genießen kann. Danach geht es im Auf und Ab weiter zur Kalmit. Auf dem höchsten Gipfel des Pfälzerwaldes wartet eine fantastische Aussicht auf die mehr als 500 m tiefer gelegene Rheinebene. Südwestlich der Kalmit auf dem Hüttenberg liegt ein weiteres landschaftliches Highlight, das imposante Naturdenkmal Felsenmeer. Von hier führt ein Pfad durch reizvolle Kiefernwälder hinab zur Totenkopfstraße am östlichen Ortsrand von St. Martin, das malerisch am Ausgang des Kropsbachtales liegt. Vorbei am Bellachini-Weiher ist es nun nicht mehr weit zum idyllischen, unter Denkmalschutz stehenden Ortskern. Mit knapp 20 km und ca. 6:45 Stunden Dauer eine eher anspruchsvolle Wanderung in unserer Auswahl hier.

Urlaub-in-deutschland-fränkisches-weinland-unplanned

7. Einmal um den Neuklostersee

Eine etwa zehn Kilometer lange Route führt einmal gemütlich um den Neuklostersee herum. Hierbei kann man einfach den ausgeschriebenen Wegen folgen und unterwegs einen Abstecher zum Kloster St. Maria im Sonnenkamp machen – das älteste erhaltene Nonnenkloster in Mecklenburg-Vorpommern. Dazu muss jedoch gesagt werden, dass nur ein kleiner Teil des Klostergebäudes bis in die heutige Zeit erhalten blieb – die Klosterkirche mit prächtigen spätromanischen Glasmalereien, der Glockenturm und die frühere Propstei. Eine schöne, gemütliche Runde mit weiteren Highlights auf dem Weg.  Als Teil des Naturparks Sternberger Seenland ist diese herrliche Gegend zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.

Urlaub-in-deutschland-mecklenburgische-seenplatte-unplanned

8. Zum Vilsalpsee im Tannheimer Tal

Im Tannheimer Tal gibt es alle möglichen Wanderungen. Die gemütliche Wanderung zum Vilsalpsee eingebettet zwischen steilen Bergwänden ist ein guter Einstieg. Der Weg zu diesem tiefblauen Gewässer ist einfach zu bewerkstelligen. Das Naturschutzgebiet gehört zu den besonderen Schätzen der Region und ist Heimat vieler verschiedener Tier- und Pflanzenarten. Von Tannheim aus führt eine asphaltierte Straße zunächst immer nach Süden. Nach etwa 2,5 km geht es hinein in den Schatten des Waldes, über eine kleine Brücke und immer weiter an der Vils entlang bis zum Ufer des Sees. Hier wartet ein erster Blick auf den Vilsalpsee mit einem faszinierenden Bergpanorama. Insgesamt benötigt man für die vier Kilometer etwa eine Stunde.

Unplanned-wanderrouten-tannheimer-tal

9. Birgeler Urwald am Niederrhein

Der rund 15 Kilometer lange Premiumwanderweg Birgeler Urwald im Naturpark Schwalm-Nette ist einer der schönsten Wanderwege am Niederrhein. Er führt auf deutscher Seite durch einen verwunschenen Grenzwald und das Naturschutzgebiet Schaagbachtal. Das Haus Wildenrath bei Wegberg ist Startpunkt für die rund fünfstündige Wanderung. Der Weg folgt dem Naturpfad bis zu einem Waldrand, überquert den noch jungen Schaagbach. Anschließend geht es durch den Birgeler Wald bis zum „Birgelener Pützchen“, einer kleinen Wallfahrtskapelle. Über einen von Heiligenfiguren gesäumten Kreuzweg geht es weiter. Danach gilt es recht steile Anstiege zu überwinden, auf denen Relikte des Westwalls zu erkennen sind. Über den alten Bahndamm der stillgelegten Strecke Jülich-Mönchengladbach, führt der Weg weiter an den höchsten Punkt des Wanderweges. Urwüchsige Misch- und Buchenwälder wechseln sich ab. Oft werden die Wege und Pfade von fast mannshohen Farnen eingerahmt. Dann erreicht man das romantische Schaagbachtal. Der einsame Pfad lässt einen richtig in die Natur eintauchen. Zum Abschluss führt der Weg wieder durch die Bruchlandschaft rund um das Haus Wildenrath.

Unplanned-wanderrouten-niederrhein

10. Potsdams Preußisches Sylt 

Die schöne Schlösser- und Seentour startet an der Glienicker Brücke. Ihre internationale Berühmtheit verdankt die Brücke vor allem einem 1986, aufwendig in Szene gesetzten, Agentenaustausch. Dieser war die letzte von insgesamt drei „Menschentauschaktionen“, bei denen politische Häftlinge zwischen der westlichen und sowjetischen Welt ausgetauscht wurden. Weiter geht’s in Richtung Seestraße. In der Berliner Vorstadt rund um die Seestraße findet man viele herrschaftliche Villen am schönen Heiliger See. Angrenzend gibt es auch einen Park mit Badestelle. Anschließend geht es vorbei am grünen Haus, zum Schloss Cecilienhof. Wie ein Schloss wirkt das 176 Zimmer fassende alte Gemäuer nicht – eher wie ein riesiges englisches Landhaus. Noch bemerkenswerter als die Optik ist jedoch die welthistorische Bedeutung des Hauses: Im Schloss Cecilienhof fand gegen Ende des 2. Weltkrieges – im Juli und August 1945 – die Potsdamer Konferenz zwischen Churchill, Stalin und Truman, samt ihren Delegationen statt. Und weiter geht‘s… Nächster Stopp: die Muschelgrotte. Diese ist etwas versteckt und sieht von Süden kommend aus wie ein überwachsener Hügel, der von Bäumen und Sträuchern überschattet wird. Tatsächlich verbirgt sich dahinter ein seltenes Kleinod: Die 1791-94 erbaute Grotte ist eine der letzten erhaltenen, eigenständigen Grottenarchitekturen. Zum Brauhaus Meierei im Neuen Garten ist es jetzt nicht mehr weit. Perfekt, um den Tag entweder im urigen Inneren oder je nach Wetter mit Blick aufs Wasser ausklingen zu lassen.

Unplanned-wanderrouten-potsdam

Genießt die neue kleine Freiheit und macht Euch doch einfach auf in die Natur! Wir sind auf jeden Fall schon in den Startlöchern!

 

Zurück zum Blog