Unsere TOP 5 Geschenkideen zu Weihnachten

Wir lieben Reisen und daher verschenken wir natürlich auch am allerliebsten Sachen...

Wir lieben Reisen und daher verschenken wir natürlich auch am allerliebsten Sachen, die mit unserer Leidenschaft zu tun haben.

Unplanned Gutschein

Na gut, das war natürlich klar! Ein Unplanned Gutschein überrascht doppelt und Ihr könnt Euch auch direkt mitbeschenken. Daher natürlich unser Favorit. Boutique Blind Booking heißt für uns, dass Euch auch vor Ort noch mit Überraschungen beschenken. Und auch, wenn Ihr nicht selbst mitreist, so ist das ein außergewöhnliches Geschenk, dass Eltern, erwachsenen Kindern oder engen Freunden eine spannende Zeit bereitet.

Unser Team bekommt übrigens auch einen Unplanned-Trip zu Weihnachten, aber davon berichten wir Euch dann ein anderes Mal.

Abenteuer

Wisst Ihr wo Eure Freunde oder Familie den nächsten Urlaub verbringen? Dann schenkt Ihnen doch eine Überraschung vor Ort. Letztes Jahr zu Weihnachten habe ich Freunden für ihren Porto-Trip eine Brückenkletter-Tour mit spektakulären Blicken über die Stadt geschenkt. Oder meinen Eltern auf Lanzarote einen Wanderguide gebucht. Mit ein bisschen Recherche findet Ihr überall eine nette Aktivität, wie eine Weinprobe, einen Stand-Up Paddling Kurs, Räder oder ein alternativer Stadtspaziergang. Funktioniert natürlich auch in der Heimatstadt. Hat dann nur nicht mehr so viel mit Reisen zu tun, muss es ja aber auch nicht.

Travel Gear Organizer

Das Geschenk für die Reisenden, die alles haben. Nicht besonders romantisch, aber einfach praktisch. Gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Preisklassen. Wichtig für uns: Die Tasche selbst sollte nicht viel Platz wegnehmen und sie sollte mit möglichst vielen, praktischen Gummischlaufen, Seitenfächern und Netztaschen versehen sein, um Ladekabel, Stifte, Pass und anderes Wichtiges gut zu verstauen. (ab ca. 15 €)

Bücher

Es gibt tolle, inspirierende Bildbände oder amüsante Reiseberichte und natürlich sind sie als Geschenk besonders treffend, wenn sie noch über eine Reiseregion sind, die den Beschenkten besonders interessieren. Unser Allrounder-Favorit ist die New York Times Reihe 36 Hours. Am besten und für eigentlich jeden passend natürlich die Ausgabe Europe. Ihr könnt den Tipps gut durch Städte folgen, entdeckt dadurch eventuell die kleine Hinterhof-Galerie oder bekommt grundsätzlich Lust auf ein neues Ziel. (ca. 30 €)

Weltkarte

Der Klassiker unter den Traveler-Geschenken und trotzdem gut. Wir haben eine im Büro und Zuhause. Im Büro möchten uns Journalisten gerne in nachdenklicher Pose davor fotografieren, so als ob uns die Ideen, wo wir Euch hinschicken vor der Weltkarte kommen. Ganz so romantisch ist es nicht, aber es zeigt, dass die Weltkarte das Symbol schlechthin für Fernweh ist. Als selbstgemachtes Geschenk könnt Ihr sie auf Styropor aufziehen, damit der Beschenkte die besuchten Plätze mit Pins markieren kann. Schön sind aber auch die Rubbelkarten, bei denen Ihr die Länder, die ihr schon besucht habt, freirubbelt. Ich habe aus Versehen Saudi Arabien freigerubbelt. Das führt immer wieder zu interessiertem Nachfragen von Besuchern.

Habt Ihr noch Ideen? Was ist Euer liebstes Travel Must-have?

Viel Erfolg beim Weihnachtsshopping!

Teile den Artikel mit deinen Freunden

Das könnte dich auch interessieren...