Erfahrungen & Bewertungen zu Unplanned Moments GmbH
Aktuelle Informationen zu unseren Überraschungsreisen
Unsere 10 besten Travel Apps | Unplanned
Zurück zum Blog

Unsere 10 besten Travel Apps

Praktische Apps für die Zeit unterwegs.

Wir haben mal wieder unser Schwarm-Wissen im Unplanned-Team getestet und zusammen getragen, welche Apps wir so rund ums Reisen am liebsten nutzen!

Unplanned-Top-10-Travel-Apps-been-@kelsonknight

  1. Reiselust anspornen mit der App been

Been hilft Euch den Überblick zu behalten, wie viele Länder der Welt Ihr bereits bereist habt. Ich bin mit meinem Ergebnis von 20% der Welt und 52% von Europa noch nicht zufrieden. Der Ehrgeiz ist geweckt und von nun an gilt es, Länderpunkte zu machen.

Unplanned-Top-10-Travel-Apps-Polarsteps

  1. Erinnerungen schaffen mit der App Polarsteps

Wem es zu wenig ist, einfach nur Länder zu markieren, der ist bei dem Tipp unserer Kollegin Jacky richtig. Mit Polarsteps kann man seine Reiserouten abspeichern, die Fotos werden den Orten zugeordnet und Lieblingsplätze können gespeichert werden. Natürlich können auch Mitreisende oder neugierige Daheimgebliebene zum Trip eingeladen werden. Das Tracking funktioniert offline und ist so auch für Reisen außerhalb Europas optimal. Die App wird zum Logbuch, das auch später immer wieder abgerufen werden kann. Wer seine Erinnerungen in der Realworld zur Hand haben will, kann mit einem Klick auch ein Fotobuch aus den Trips erstellen lassen.

Unplanned-Top-10-Travel-Apps-park4night@ingodoerrie

  1. Roadtripping mit der App Park4night

Von Werkstudentin Julia kommt der Tipp zu Park4night. Ein Must-have für alle Vanlife Nomaden. Ob Campingplatz oder wilder Stellplatz, die App ist ein sicherer Weggefährte, wenn man einen Stellplatz für die Nacht sucht. Einfach nach einem Ort suchen und gucken, was zu Eurem Stil passt. Die Community prägt das Angebot mit, da auch eigene Entdeckungen und Eindrücke in die App gespeist werden können.

Unplanned-Top-10-Travel-Apps-Maps.me-@s hietsch

  1. Praktischer Wegbegleiter - die App Maps.me

Traveldesignerin Jacqueline ist viel gereist und ein echter Profi. Gerade im nicht-europäischen Ausland muss man sich meist besser vorbereiten, um nicht verloren zu gehen. In Maps.me kann man sich offline tolle Karten runterladen. Diese sind sehr übersichtlich und haben Sehenswürdigkeiten, Geschäfte, Unterkünfte und vieles mehr verzeichnet.

Unplanned-Top-10-Travel-Apps-Splid-@sharonmccutcheon

  1. Entspannte Reisekasse mit der App Splid oder Splitwise

Ebenfalls von Julia kommt der Tipp zu Splid. Insbesondere bei der Reise mit mehreren hat das mühevolle Auseinanderrechnen von Rechnungen und Hin- und Her-Überweisen von ausgelegten Flug- und Unterkunftskosten hiermit ein Ende. Alles wird einfach in die App eingetragen und bei jeder Zahlung kann auch entschieden werden, ob die Zahlung durch alle gleichermaßen, proportional oder nur von einer Person an eine andere geht. Die Übersicht zeigt, wer hinten liegt und vielleicht die nächste Zahlung übernimmt. Ich benutze die App Splitwise bereits seit einigen Jahren mit Freunden. Am Ende kommt es oft sogar so, dass kaum noch Ausgleichszahlungen übrig sind. Praktischer Nebeneffekt: Volle Kostentransparenz, was der Urlaub eigentlich so gekostet hat. Und übrigens werden auch unterschiedliche Währungen gegeneinander aufgerechnet.

Unplanned-Top-10-Travel-Apps-MyWährung-@agent illustrateur

  1. Kein Umrechnungschaos mehr mit der App My Währung

Social Media Mitarbeiterin Leoni empfiehlt die App My Währung, ein Währungsrechner mit mehr als 180 Währungen und aktuellen Umrechnungskursen. Wichtig dabei: Sie funktioniert online und offline und ist daher auch in nicht-europäischen Zielen ein guter Begleiter.

Unplanned-Top-10-Travel-Apps-Mapify

  1. Reiseplanung mit Localtipps in der App Mapify

Wenn man nicht gerade auf einem Unplanned-Trip unterwegs ist und einem das liebevoll gestaltete Travelbook den Weg weist, dann hilft die App Mapify, die ebenfalls ein Tipp von Leoni ist. Mapify bietet Reiseinspiration, eine Plattform zum Planen und sogar die Reisedokumente können in der App gespeichert werden. Der smarte Algorithmus lernt schnell, worauf Ihr anspringt und bietet Euch passende Tipps zu Euren Vorlieben.

Unplanned-Top-10-Travel-Apps-Booking.com-@keemiebarra

  1. Hotels unterwegs reservieren mit der Booking.com App

Ja, ja, der Tipp ist etwas lame. Haben wir meinem Mitgründer Christian auch gesagt, aber dennoch ist es wohl die praktischste und nach Google Maps von uns meistgenutzte App auf Reisen. Und deshalb hat sie hier absolut ihre Berechtigung. Die App des Hotelbuchungsportals Booking.com ist der bequemste Weg, um auf Reisen nach Unterkünften für den nächsten Stopp zu gucken. Die vielen Optionen mit der Möglichkeit zur kostenlosen Stornierung mit nur einem Klick, bieten den Reisenden dazu noch volle Flexibilität. Früher waren wir dem Portal noch kritischer eingestellt und auch heute noch buchen wir natürlich am liebsten direkt, aber inzwischen sind auch viele kleine Unterkünfte bei Booking.com gelistet. Der mallorquinische Bauernhof ist mittlerweile genauso vertreten, wie das kleine, private Stadtapartment in Neapel. Auch Mietwagen, Transfers und sogar Flüge lassen sich inzwischen über die App buchen. Unserer Erfahrung nach sollte man dabei aber noch vorsichtig sein. Die günstigsten Mietwagenpreise gibt es meist im Mietwagenvergleichsportal und Transfers haben wir schon an anderer Stelle um einiges günstiger gebucht. Und das Taxi vor Ort ist meist nochmal erschwinglicher.

Unplanned-Top-10-Travel-Apps-Outdooractive

  1. Wandern durch Stadt und Natur mit App von Outdooractive

Für Wander- und Radlfans gibt es inzwischen einige Apps. Unsere Kollegin Susann empfiehlt die App von Outdooractive. Kartenmaterial, das schnell geladen wird und in das man nach Bedarf reinzoomen kann. Die Karten sind frei beweglich und kippbar für die beste Orientierung und Navigation. Per Suche können passende Touren und auch Stadtrundgänge gesucht werden. Im Gegensatz zu Komoot, die ich gerne nutze, gibt es das auch in der Gratisversion überregional und international. Die Vorteile der Pro-Version sind vor allem noch besseres Kartenmaterial, keine Werbung und die Möglichkeit die Karten offline zu nutzen.

Unplanned-Top-10-Travel-Apps-Instagram-@Alexbracken

  1. Inspiration durch Instagram

Auch der Tipp von Social Media Managerin Purista ist kein Geheimtipp, aber ihre Hauptquelle der Inspiration und sie muss es wissen. Wer Reisen liebt, folgt am besten uns ;) und einschlägigen Travel Bloggern. Auch Hashtags folgen wie #reisenmachtglücklich, #travel, #travelblogger, #travelphotography können schöne Quellen für Inspiration sein. Puristas Kollegin Leoni würde an dieser Stelle jetzt leise protestieren, denn sie ist ganz großer Pinterest-Fan und hat auch die Unplanned Pinterestseite aufgebaut. Als Quelle der Inspiration geht Pinterest durch die Verlinkung auf relevante Websites noch weiter. Egal, ob es um Reisen, Mode oder Einrichtung geht.

Wir hoffen, wir konnten Euch mit unseren Lieblings-Apps rund ums Reisen etwas inspirieren! Und auch ohne Reisen sind die meisten Apps ein netter Zeitvertreib bis zum nächsten Trip, gut für Planung oder so zum Ausprobieren in der heimatlichen Umgebung.

Zurück zum Blog