February 22, 2019

Bestgehütetes Geheimnis: Unsere 5 Lieblingshotels in der Natur

Purista Merk
Titelbild

Unplanned verrät die schönsten Adressen, für eine unvergessliche Auszeit.


Eine Überraschungsreise à la Unplanned lebt davon, dass Ihr als Gast einen Trip ins Unbekannte antretet. Ein Abenteuer, das Ihr so vermutlich selbst nicht gefunden hättet. Doch nicht nur das Reiseziel, sondern vor allem die Unterkunft ist ein wichtiger Faktor dafür, ob der Urlaub in guter Erinnerung bleibt. Daher gehören unsere liebsten Hotels eigentlich zu unseren bestgehüteten Geheimnissen. Eigentlich! Denn es gibt Orte, die viel zu wunderbar sind, als dass wir sie für uns behalten. So wie diese fünf Hotel-Schmuckstücke, die wie Hühnersuppe für die Seele sind.

das-regina-2-unplanneds-lieblingshotels-blog-unplanned

Das Regina: Bad Gastein, Österreich

Ein Ort mit imperialem Flair, alpinem Charme, heilenden Thermen und wildromantischer Anmut. Das ist der Kurort Bad Gastein im Salzburger Land. Inmitten dieses wunderbaren Bergdorfs, befindet sich ein Ort der Entspannung: Das Regina. Die Besitzer des Boutique Hotels setzen bewusst auf eine Mischung aus italienischem Charme mit Vintage-Elementen, moderner Eleganz und Avant-Garde-Flair. Alles ist jung, frisch und ein kleines bisschen eigensinnig gestaltet. Die 32 gemütlichen Zimmer lassen es fast schwerfallen, das Bett zu verlassen. Stattdessen möchte man Room Service ordern und die Aussicht auf Bad Gasteins Belle Époque Kulisse genießen.

Die hauseigene Bar kredenzt tagsüber Kaffeespezialitäten und abends vollmundige Drinks, bei manchmal entspannter Musik und ab und zu auch wilderen Partys. Doch wie spät und feuchtfröhlich es nachts auch wird, verhungern muss am nächsten Morgen keiner – dank Langschläfer Frühstück bis elf Uhr. Die Küche des Regina vereint bodenständige, österreichische Speisen mit mediterranen Elementen – alles frisch und mit regionalen Lebensmitteln zubereitet. Die Aussicht vom Speisesaal auf die Berge und Bad Gastein ist unbezahlbar. Ihr wollt entspannen, Euch von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen und die wunderbare Naturgewalt der Alpen auf Euch wirken lassen? Dann ist Das Regina der Place to go!

Chateau-dorion-unplanneds-lieblingshotels-blog-unplanned

Château d´Orion: Bèarn de Gaves, Frankreich

Auf einem Hügel thronend, inmitten von Südwestfrankreichs märchenhafter Landschaft und einer Aussicht zum Dahinschmelzen, befindet sich das entzückende Château d´Orion. Das kleine aber feine Gästehaus wurde im 17. Jahrhundert erbaut und ab 2003 für einige Jahre vom deutschen Ehepaar Premauer renoviert – seitdem nimmt das Schlösschen Gäste aus aller Welt in Empfang. Die Mission der Besitzer: Liebe und Leben in das alte Gemäuer einkehren zu lassen und Kultur nach Orion zu bringen. 

Wohnen und Speisen kann man als Gast hier wie „Gott in Frankreich“: Jedes der Gästezimmer ist mit viel Hingabe, ganz individuell gestaltet und folgt einem eigenen Motto – von traditionell bis modern ist alles dabei. Zum Frühstück gibt es frisches Brot, hausgemachten Joghurt und Marmelade sowie französischen Käse. Auf Wunsch kann man sowohl zu Mittag, als auch abends Essen bestellen – und das ist auch ratsam, denn hier wird ganz köstlich, nur mit den besten Zutaten gekocht und gebacken. Im Château d´Orion fällt es nicht schwer, den Alltag hinter sich zu lassen. Es herrscht eine familiäre Atmosphäre, jeder Gast kommt als Fremder und geht als Freund. 

Villa-lena-unplanneds-lieblingshotels-blog-unplanned

Villa Lena: Toskana, Italien

Sie ist der Inbegriff des guten Lebens: die Toskana! Die Wiege der Renaissance liegt in Mittelitalien und ist bekannt für ihren vollmundigen Wein, die herzhaften und süßen Speisen für Körper und Seele sowie eine träumerische Landschaft mit atemberaubenden Sonnenuntergängen. Im Herzen dieses Sehnsuchtsortes liegt die wunderbare Villa LenaDas im 19. Jahrhundert erbaute Herrenhaus integriert ein Gästehaus, eine Non-Profit Kunst-Stiftung und eine eigene Landwirtschaft – ein sogenanntes Agriturismo. 

Im zugehörigen Restaurant bekommen Haus- sowie Tagesgäste raffinierte italienische Küche, mit den besten Zutaten aus dem hauseigenen Gemüsegarten. Und auch das Olivenöl, der Wein und die Trüffel werden auf den Ländereien der Villa Lena geerntet. Wer kochen lernen möchte wie eine echte italienische Nonna, der besucht einen der zahlreichen Koch-Workshops, die vor Ort angeboten werden. Außerdem kann man exklusiv bei der Trüffeljagd dabei sein oder einen Kunst-Workshop besuchen. Wie sagte Goethe so schön: „Die Toskana liegt nicht in Italien, sondern Italien liegt in der Toskana.“ Wer einmal Urlaub in der Villa Lena gemacht hat, weiß was der Dichter damit meinte.

Hotel-Galery-69-unplanneds-lieblingshotels-blog-unplanned

Hotel Galery69: Ermland-Masuren, Polen

Kunstliebhaber und Entspannungssuchende kommen im Hotel Galery69 in Polens Nordosten auf ihre Kosten. Das ausgezeichnete Design Hotel liegt direkt am Ufer des Wulpingsee in einem kleinen Fischerdörfchen, inmitten der Masurischen Seenplatte. Die nahegelegene Stadt Olsztyn (Allenstein) ist die Hauptstadt von Ermland-Masuren. Wer Urlaub in dieser Gegend macht, lässt sich auf ein Klima-Potpourri und raue aber wunderschöne Natur ein. Auch im Sommer weiß man hier nie, ob es ein Hängemattentag wird oder der Wind genau richtig steht, für einen Ausflug mit dem Segelboot. Die Diversität der Landschaft und die große Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten, machen den Reiz des Gebiets aus.

In dem Hotel ist kein Zimmer wie das andere, doch eines haben sie gemein: sie sind modern, stylisch und überaus gemütlich. Der hauseigene Spa-Bereich und der Indoor-Pool füllen leere Batterien auf, täglich frische Speisen nähren Körper und Seele und in der Kunstgallerie lassen sich kreative Inspirationen holen. Auch wenn Polen als Reiseziel nicht sofort in den Sinn kommt, sollte das Land mit seiner ehrlichen Natur auf jede Reise-Bucket-List.

La-Pause-unplanneds-lieblingshotels-blog-unplanned

La Pause: Marrakesch, Marokko

Endlose Weiten aus Braun und Blau! Die dürre Schönheit, die Agafay Wüste –circa 30 Kilometer entfernt von Marrakesch – beherbergt inmitten ihrer rauen Hügel eine Entspannungs-Oase für Körper, Geist und Seele. In der Wüstenperle La Pause ist der Name Programm: Reisende finden hier Ruhe und eine willkommene Atempause vom stressigen Alltag. Das liebevoll angelegte Areal wird von einem Fluss umsäumt und bietet dem Auge ein außergewöhnliches Naturerlebnis. Hier blühen nicht nur Kakteen, sondern auch Büsche, Bäume, Sträucher; und wer besonders Glück hat, sieht die sonst braunen Hügel von grünem Gras bewachsen. Ein Highlight: der endlose Sternenhimmel bei klarer Nacht. Dieser Anblick bleibt unendlich lange in Erinnerung.

Die Zimmer, das Essen und das Freizeit-Angebot lassen keine Wünsche offen: In Erdtönen eingerichtete Räume mit verspielten Elementen wie Himmelbett, Kerzen und gemütlichen Kissen, lassen nach einem aufregenden Tag auf dem Rücken eines Kamels entspannt schlafen. Alle Mahlzeiten werden tagesfrisch zubereitet und der Geruch von Couscous, Safran und Kreuzkümmel, lässt das Wasser im Mund zusammenlaufen. Alles in allem ein Traum aus 1001 Nacht.‍

Titelbild: Das Regina 

Fotocredits für Bilder im Text: Das Regina, Janna-Marie Schwanemann, Niklas Adrian Vindelev, Galery69, La Pause

Purista Merk