ABSAGE ALLER REISEN


Die Pandemie hat uns vorerst in die Knie gezwungen. Das erfolgreich gestartete Jahr 2020 überraschte uns, unsere Partner, Mitarbeiter und Gäste ab März mit Reisewarnungen und Einschränkungen. Die Gesundheit steht an erster Stelle und so haben wir mit unseren sehr verständigen Kunden nach Lösungen gesucht, Reisen storniert oder umgebucht und einen starken Fokus auf nahes Reisen gelegt. Für die gesamte Branche war und ist es eine existenzbedrohende Situation. Mit dem zweiten Lockdown hat sich für uns abgezeichnet, dass wir an dieser Stelle nicht weitermachen können. Selbst wenn Reisewarnungen aufgehoben werden, bleibt ein Rest Ungewissheit, der keine echte Reiselust aufkommen lässt. Bis auf weiteres können wir daher keine Buchungen oder Gutscheinkäufe annehmen. Unabhängig davon bemühen wir uns um eine Reorganisation des Unternehmens. Alle Kunden mit bestehenden Buchungen werden proaktiv kontaktiert.


Wir möchten uns für das von Euch entgegengebrachte Verständnis bedanken. Das war und ist enorm wichtig für das Team in dieser schwierigen Zeit.


Das Unplanned-Team


Zur Prüfung und Regulierung der Ansprüche Ihrer Kunden bitten wir Sie, den Reisenden die folgenden Hinweise zu übermitteln:

Die einfachste Art, Schäden zu melden ist über unser Online-Meldeformular unter:

https://www.ruv.de/service/schadenservice/schadenmeldung-reise

Alternativ mögen die Reisenden bitte die folgenden Unterlagen an die

R+V Allgemeine Versicherung AG,

Raiffeisenplatz 1, 65189 Wiesbaden

übersenden oder per Mail an info@ruv.de mit Angabe der Sicherungsschein Nr.:

Bei etwaigen Fragen bitten wir die Reiseteilnehmer sich über die Telefon-Nr. 0611 533-5859 an uns zu wenden.

Reisegeschichten: So fand Nina ihre Überraschungsreise | Unplanned
Zurück zum Blog

Unplanned Abenteurer im Interview: Nina

6 Fragen an Nina aus Geseke

Auf ins Unbekannte! Sich auf eine Überraschungsreise einzulassen braucht Mut, viel Abenteuerlust und Spaß an Ungewöhnlichem. Täglich bescheren wir von Unplanned Reisenden unvergessliche Momente, die in Erinnerung bleiben. Woher sie uns kennen, warum sie Blind Booking ausprobiert haben und was sie an dem Trip am meisten überrascht hat, erzählen sie uns in einem kleinen Interview.

Dieses Mal: Nina! Sie war mit ihrem Freund Matthias im April 2019 in Wales.

  1. Woher kennst du Unplanned bzw. wie kamst du darauf eine Reise bei uns zu buchen?

Ich kannte Unplanned vorher tatsächlich noch nicht. Ich war online unterwegs auf der Suche nach Reisezielen, Unterkünften und Flugverbindungen. Diese Suche deprimierte mich mit der Zeit immer mehr und ich träumte davon wie schön es doch wäre, wenn jemand anderes die Planung und Organisation übernehmen würde.

So bin ich glücklicherweise auf euch gekommen: aus Traum wurde Wirklichkeit!

  1. Wie war das Gefühl, nachdem du die Reise ins Unbekannte gebucht hattest?

Ich war positiv aufgeregt und merkte wie das Gefühl der Vorfreude in mir erwachte. Gleichzeitig war ich auch unsicher, ob ich den Fragebogen so ausgefüllt hatte, dass ihr euch ein Bild von uns und unseren Wünschen und Vorstellungen machen könnt. Das Telefonat am nächsten Tag hat mir diese Unsicherheit komplett genommen. So blieb nur noch die Aufregung, gemischt mit Neugierde.

  1. Als du den Wetterbericht und die Packliste in der Hand hattest: Was war dein Tipp für die Destination?

Nachdem wir die Informationen erhalten hatten, tippte ich auf einen Ort in Irland. Letztlich ging es nach Wales, quasi ein Katzensprung weit entfernt von Irland.

  1. Was ist deine schönste Erinnerung von dem Trip ins Unbekannte?

Es fällt mir schwer mich da auf eine Erinnerung zu beschränken. Wahrscheinlich der Moment als wir an unserer Unterkunft ankamen, die schon von Außen vielversprechend und einladend aussah. Der Besitzer kam, mit einem Lächeln, auf uns zu und begrüßte unsdirekt mit Namen. Nachdem die ganze Anreise, inklusive Travelbook, schon so persönlich und herzlich gestaltet wurden, war die Begrüßung das i-Tüpfelchen. Eure liebevolle Vorbereitung zog sich durch den ganzen Trip, so war dies nur der gelungene Anfang und eine gute Basis um sich wohl zu fühlen.

  1. Was hat dich am meisten überrascht?

Am meisten überrascht hat mich, dass ich Wales bisher nicht als Reiseziele für uns in Erwägung gezogen hatte, obwohl es doch so perfekt zu uns passt. Ihr habt all unsere Wünsche berücksichtigt und sogar übertroffen. Unser Wunsch war, kurz gesagt, die Natur zu erleben. Dank euch waren wir am Meer, an einer Küstenlandschaft mit Klippen und Heideland, an einem Wasserfall, auf einem Berg, im Nationalpark und in einem wunderschönen Wald. Von so viel Natur in vier Tagen hätten wir uns nicht zu träumen gewagt.

  1. Wem würdest du eine Überraschungsreise mit Unplanned empfehlen?

Allen, die Freude an einem Rundum-Sorglos-Paket mit einer großen Portion Vorfreude, Individualität und Liebe zum Detail haben.

Ihr wollt noch weitere Reisegeschichten unserer Abenteurer lesen? Hier gehts zum Interview mit Manuela, die schon zweimal mit Unplanned verreist ist.

Zurück zum Blog