ABSAGE ALLER REISEN


Die Pandemie hat uns vorerst in die Knie gezwungen. Das erfolgreich gestartete Jahr 2020 überraschte uns, unsere Partner, Mitarbeiter und Gäste ab März mit Reisewarnungen und Einschränkungen. Die Gesundheit steht an erster Stelle und so haben wir mit unseren sehr verständigen Kunden nach Lösungen gesucht, Reisen storniert oder umgebucht und einen starken Fokus auf nahes Reisen gelegt. Für die gesamte Branche war und ist es eine existenzbedrohende Situation. Mit dem zweiten Lockdown hat sich für uns abgezeichnet, dass wir an dieser Stelle nicht weitermachen können. Selbst wenn Reisewarnungen aufgehoben werden, bleibt ein Rest Ungewissheit, der keine echte Reiselust aufkommen lässt. Bis auf weiteres können wir daher keine Buchungen oder Gutscheinkäufe annehmen. Unabhängig davon bemühen wir uns um eine Reorganisation des Unternehmens. Alle Kunden mit bestehenden Buchungen werden proaktiv kontaktiert.


Wir möchten uns für das von Euch entgegengebrachte Verständnis bedanken. Das war und ist enorm wichtig für das Team in dieser schwierigen Zeit.


Das Unplanned-Team


Zur Prüfung und Regulierung der Ansprüche Ihrer Kunden bitten wir Sie, den Reisenden die folgenden Hinweise zu übermitteln:

Die einfachste Art, Schäden zu melden ist über unser Online-Meldeformular unter:

https://www.ruv.de/service/schadenservice/schadenmeldung-reise

Alternativ mögen die Reisenden bitte die folgenden Unterlagen an die

R+V Allgemeine Versicherung AG,

Raiffeisenplatz 1, 65189 Wiesbaden

übersenden oder per Mail an info@ruv.de mit Angabe der Sicherungsschein Nr.:

Bei etwaigen Fragen bitten wir die Reiseteilnehmer sich über die Telefon-Nr. 0611 533-5859 an uns zu wenden.

Transsilvanien – Überraschungs-Roadtrip mit Freunden | Unplanned
Zurück zum Blog

Transsilvanien – ein Überraschungs-Roadtrip mit Freunden

Vier Jungs aus München haben sich getraut ...

Vier Jungs aus München haben sich getraut. Sie buchten eine Reise ins Unbekannte. Sechs Wochen später ging es los. Sie standen am Flughafen und öffneten endlich ihren Umschlag. Was folgte waren 72 Stunden voller Kontraste. Gut essen in Szenelokalen, ein Konzert mit „wahnsinnig“ guter Stimmung und ein Roadtrip durch Transsilvanien. Samt Wanderungen durch eine Schlucht, viel traditionellem rumänischen Essen und atemberaubender Landschaften. Was es einzigartig machte:  Sie hätte nie gedacht, dass es dort so cool in der Stadt ist und so abenteuerlich und wunderschön auf den Dörfern.

Ob Hipster“ lokal… zum Essen oder eine Einrichtung im Drakula Style. Es war alles dabei. So freuen wir uns über die Bewertung „Alles in allem ein genialer Trip, den wir nie vergessen werden.

zama-transsilvanien-roadtrip-mit-freunden-blog-unplanned

natur-transsilvanien-roadtrip-mit-freunden-blog-unplanned

nachts-transsilvanien-roadtrip-mit-freunden-blog-unplanned

Ihr wollt noch mehr über die Transsilvanien-Reise der vier Jungs aus München erfahren? Im Video nehmen sie euch von Anfang bis Ende mit.

Zurück zum Blog