Erfahrungen & Bewertungen zu Unplanned Moments GmbH
Aktuelle Informationen zu unseren Überraschungsreisen
Gesellige Tipps gegen Langeweile in Quarantäne | Unplanned
Zurück zum Blog

10 Tipps, wie Ihr in Quarantäne im Team oder mit Freunden Kontakt haltet

Unsere Tools für Geselligkeit in der Isolation

Ich selbst bin bereits seit dem letzten Wochenende in Quarantäne, weil ich Skifahren in Österreich war. Das Team in München arbeitet auch seit einiger Zeit im Homeoffice und nun sind wir alle durch die Ausgangsbeschränkung noch mehr an Daheim gebunden. 

Bei der Arbeit gibt es momentan viel zu tun, denn Überraschungsreisen müssen umgebucht werden und der Kontakt zu unseren Kunden ist intensiver als in normalen Zeiten. Daher ist es nun besonders wichtig, dass wir eng zusammenarbeiten und uns auch manchmal gegenseitig aufmuntern. Und was für das Team gilt, ist natürlich auch auf Freunde und Familie anwendbar. 

Hier unsere 10 Tools und Ideen, wie wir Nähe auf Distanz herstellen:

TIPP 1: Teammeeting als Videokonferenz

Ein Klassiker! Für uns bei Unplanned aber gerade existentiell. Wir treffen uns jeden Morgen um 09:30 Uhr zum Video-Call und bringen uns gegenseitig auf den neuesten Stand. Um 14:30 Uhr haben wir dann einen Quatsch-Call oder auch gemeinsame Kaffeepause. Jeden Tag gibt es ein anderes Motto: Mal stellt jeder seinen Lieblingsfilm vor oder gibt Ideen, was man mit seinen Freunden auf Distanz Geselliges machen kann. Die Ideen dieses Blogs kommen auch genau aus diesen Videokonferenzen und sind von Teammitgliedern bereits erprobt. Wir nutzen hierfür übrigens Microsoft Teams.

Team-Unplanned-Videokonferenz-Corona

TIPP 2: Facewine-Meeting

Die Freunde nicht mehr sehen zu können, halten wir nicht lange aus. Es ist wahrscheinlich auch fast schon ein alter Hut heutzutage, aber wer es nicht ohnehin schon gemacht hat, sollte sich schleunigst mit den Liebsten per Videomeeting verabreden. Auf ein, zwei oder drei Gläser Wein. Nachdem sich alle beim ersten Mal circa eine halbe Stunde über die Technik nicht einkriegen, funktioniert es dann richtig gut. Bei Zoom kann man kostenlose Meetings bis 40 Minuten anmelden. Wenn Ihr in der Ansicht Galerie auswählt, habt Ihr alle Teilnehmer im Blick. Bei geselligen Meetings ein klarer Vorteil gegenüber Microsoft Teams. Ich habe heute meine Mutter in die Technologie einführt, damit sie morgen ihre Kinder und Enkelkinder gemeinsam zum Kaffee trinken treffen kann. 

TIPP 3: Digitales Anstoßen

Unser Teammitglied Simone nutzte diese App auch schon vorher mit Freunden – insbesondere, wenn diese im Ausland sind. Wenn man aneinander denkt und sich gerne zuprosten würde, dann geht das über die App Beer With Me digital. Vielleicht auch ein guter Anlass, um in diesen Zeiten danach zum Hörer zu greifen und miteinander zu telefonieren. 

TIPP 4: Gemeinsame Mittagspause

Alleine Essen macht keinen Spaß finden wir, daher verabreden sich die Kollegen untereinander oder mit Freunden zur digitalen Mittagspause. Unsere Kollegin Leoni isst jeden Mittag mit ihren Eltern und Geschwistern über Facetime zusammen. 

Gemeinsames-essen-virtuell-unplanned

TIPP 5: Zusammen Kochen

Luisa vom Unplanned-Team kocht mit Freunden live via Skype. Vorher wird sich auf ein Rezept geeinigt und es gibt eine Einkaufsliste. Das gemeinsame Essen danach gehört natürlich dazu. Das könnte eine Idee für den nächsten Teamabend sein. In dem Fall lassen wir jedem die Zutaten nach Hause schicken. Und damit können wir noch Gutes tun, z.B. im italienischen Familienbetrieb Fattoria La Vialla bestellen. 

TIPP 6: Kitchen Impossible

Und wem das noch nicht genug ist, für den hat Elli eine Idee, die sie bereits ausprobiert hat. Mit einer befreundeten WG stellen sie sich Küchen-Herausforderungen. Die eine Partei kocht an einem Tag etwas vor, das sie anderen am nächsten Abend nachkochen sollen. Im Moment hapert es wohl nur noch an der objektiven Beurteilung (abgesehen von Optik der Gerichte). 

TIPP 7: Digital zusammen Sport treiben

Christian trifft sich mit seinen Freunden zum gemeinsamen Sport machen. Den inneren Schweinehund überwinden und doch noch mal 20 Sit-ups mehr machen, geht einfacher mit Gruppendruck. Meine Freundinnen treffen sich zur Yogaklasse über Facetime. Zum Beispiel mit Nora aus London. Es gibt aber auch viele kleine Sportstudios, die jetzt online Kurse gratis bzw. für einen freiwilligen Unterstützerbeitrag anbieten. Checkt das doch ruhig mal in Eurer Umgebung, denn jetzt müssen wir uns alle gegenseitig stützen, wo wir können. 

Und warum nicht auch einmal die Woche zusammen Teamsport machen? Gemeinsam aktiv in den Tag starten wird unserer Energie sicher einen Push geben. 

TIPP 8: Foto Challenge

Jacquelines Idee werden wir auf jeden Fall bald im Team ausprobieren: Jeden Tag gibt es eine Foto Challenge, bei der sich jedes Gruppenmitglied immer selbst fotografiert. An einem Tag beispielsweise beim Handstand machen oder dem Versuch dazu, und den anderen Tag mit dem lustigsten Kostüm, das in der Wohnung zu finden ist. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt!

TIPP 9: Gemeinsam spielen

Leider sieht es ja so aus, als wenn unsere Distanzzeit noch etwas länger anhält. Da wollen wir gerne dennoch etwas gemeinsam mit unseren Freunden oder der Familie unternehmen. Alex empfiehlt das Online-Spiel Keep Talking and Nobody Explodes. Wer normale Brettspiele mag, findet eine Auswahl auf Steam wie zum Beispiel Siedler von Catan. Auf dem Handy oder Tablet funktionieren auch Risiko, Uno oder Scrabble in der Gruppe.

Unplanned-10-Tools-gegen-Langeweile-in-Quarantäne-Scrabble

TIPP 10: Virtueller Filmabend

Unser letzter Tipp kommt von Bella: Sie schlägt vor, gemeinsam über den Google Chrome Browser Netflix zu schauen. So kann der Film synchron gestartet und per Chat kommentiert werden.  Ihr könnt natürlich auch auf Signal gemeinsam normal starten und per Facetime in Kontakt bleiben. Fast wie gemeinsam auf der Couch!

Wer übrigens gerne kuratierte Independent Filme schaut, dem wollen wir den Streamingdienst Behind the tree ans Herz legen. Hier werden Filmfestivalperlen bis hin zu B-Movies gezeigt, die Ihr sonst möglicherweise nicht entdeckt hättet. Schaut mal rein!

Das waren unsere Tipps gegen die Vereinsamung in diesen außergewöhnlichen Zeiten. Im Team haben wir in letzter Zeit das Gefühl, fast noch näher zusammengerückt zu sein. Wir lachen zusammen, erzählen uns wie es uns geht, geben Einblicke in unser Zuhause. Achtet auf Euch und Eure Freunde und Familie. Und rückt trotz Distanz etwas näher zusammen. Das brauchen wir jetzt alle!

Zurück zum Blog