Erfahrungen & Bewertungen zu Unplanned Moments GmbH
Aktuelle Informationen zu unseren Überraschungsreisen
Homeoffice unter Palmen | Unplanned
Zurück zum Blog

Homeoffice unter Palmen

Wie geht Digital Nomad im Jahr 2020?

Digitales Nomadentum hat in den letzten 10 Jahren stark zugenommen. Für viele ist das Laptop alleine Arbeitsgrundlage, also ist ein ortsungebundenes Arbeiten möglich. Corona hat uns nun alle in diesem Jahr noch mal vor Augen geführt, wie leicht remote Arbeiten möglich ist. Das habe ich genutzt, um mein Homeoffice-Büro in den Süden zu legen und ein kleines bisschen Nomadenluft zu schnuppern. 

Unplanned-homeoffice-unter-palmen-tulum

Der Klassiker

Im Freundes- und Kollegenkreis gibt es einige, die schon seit Jahren das halbe Jahr oder mehr im exotischen Ausland verbringen. Klassischer Weise zieht es viele digitale Nomaden nach Asien. Die Lebenshaltungskosten sind niedrig und so wird die heimische 2-Zimmer-Wohnung gerne mal gegen eine Villa mit Pool getauscht. Insbesondere auf Bali gibt es ganze Communities und wer dann doch nicht nur im Homeoffice arbeiten will, für den gibt es in vielen Orten coole Co-Working-Spaces. So findet man auch schnell Anschluss. Auch Tulum in Mexico ist ein Ort, der neben vielen Instagramern auch Parttime-Aussteiger anzieht. Morgens arbeiten und nachmittags surfen ist für viele der Inbegriff von Work-Life-Balance. 

Wer sich unsicher ist mit Lebenshaltungskosten, Lebensstandard, Versicherungen, Internet-Geschwindigkeit oder ähnlichem, der findet hier Anhaltspunkte und Austausch mit anderen digital Nomads am Traumzielort. 

Unplanned-homeoffice-unter-palmen-surfen

Alles anders in 2020

Alles leider nicht so einfach im Corona-Jahr 2020. Ein paar Bekannte haben den Lockdown auf Bali ausgehalten und genießen jetzt die leeren Strände während Bali noch für neue Touristen geschlossen ist. Andere, die im März noch auf den Philippinen, Südafrika oder in Mexico verweilten, haben sich für den Heimflug entschieden und warten derzeit teilweise bei den Eltern darauf, dass sich die Lage wieder entspannt. Wann aber wirklich internationales Nomadentum wieder möglich ist, ist derzeit noch ungewiss. Es müssen also Alternativen her. 

Ich hatte bisher gar nicht vor mir einen Platz zu suchen von dem aus ich arbeite, denn die Trennung Arbeiten und dann tolle Reisen machen, war mir bisher genug. Doch dieses Jahr ist alles anders. Ich arbeite immer schon aus Berlin und sitze nicht mit in unserem Münchner Büro. Abstimmungen per Telefon und Videokonferenz sind mir also nicht neu. Dieses Jahr ist natürlich nicht einfach für uns alle und so wuchs die Lust, doch noch etwas Besonderes daraus zu machen. 

Unplanned-homeoffice-unter-palmen-griechenland-1

Low-Budget in Griechenland

Bei der Recherche von passenden Orten war das Ziel schnell klar. Zum einen hat Griechenland bisher wenig Fälle und keine wirkliche erste Welle gehabt. Zum anderen bieten im Gegensatz zu vielen anderen Ländern, wie beispielsweise Portugal, viele Vermieter bei AirBnB Langzeit-Rabatte ab 4 Wochen. Da ich auch den Mietwagen sparen wollte, war das Ziel schnell klar: Chania auf Kreta. Die pittoreske Altstadt aus dem 13. Jahrhundert bietet viele Restaurants und Cafés, kleine Gassen und herrliche Plätze sowie spektakuläre Sonnenuntergänge von der Stadtmauer aus und quirliges Treiben am venezianischen Hafen. Mein Apartment mit 2 Schlafzimmern liegt in einer ruhigen Gasse der Altstadt. Meine Monatsmiete beträgt nur ein Drittel des normalen Tagesmietpreises.  Während ich das schreibe, sitze ich auf dem Balkon und beobachte wie das Leben unter mir langsam erwacht. Fußläufig gibt es tolle und dieses Jahr auch relativ einsame Strände, die gleich nach getaner Arbeit auf mich warten. Am Wasser bin ich in weniger als 2 Minuten zu Fuß. Das zweite Zimmer gab mir die Möglichkeit Besuch einzuladen und meinen Aufenthalt so noch etwas geselliger zu gestalten. Das Internet ist für die Altstadtlage relativ gut, hat aber immer mal wieder so seine Aussetzer. Ein klarer Vorteil für Europa, denn so kann ich an Videokonferenzen auch über einen mobilen Hotspot teilnehmen. 

Unplanned-homeoffice-unter-palmen-griechenland-2

Inzwischen habe ich mich in die kleine Stadt verliebt und werde definitiv wiederkommen. Mit Easyjet gibt es übrigens Direktflüge nach Chania von Berlin, Düsseldorf Weeze und Frankfurt Hahn. Der nächste größere Flughafen Heraklion ist Dank des gut ausgebauten Busnetzes (1 x stündlich ab Zentrum) in ca. 3 Stunden erreichbar. Die Lebenserhaltungskosten sind günstig und so ist auch Auswärtsessen sehr erschwinglich. 

Wer das heimische Stadtleben lieber gegen die komplette Einsamkeit tauschen möchte, der findet ebenfalls günstige Unterkünfte direkt in der Natur oder sogar am Strand. Hier bietet es sich an, mit dem Vermieter einmal im Vorfeld die Internetgeschwindigkeit und mobile Netzauslastung zu checken. 

On the Road

Luisa und Anne sind ebenfalls beruflich von der Corona-Pandemie betroffen und wollten das Beste aus diesem Sommer bzw. Herbst machen. Die Jobs sind fast komplett weggebrochen und so war auch ihr Reisebudget begrenzt. Die beiden haben sich also kurzer Hand gemeinsam einen Bulli gekauft und ihn mit viel Liebe und tatkräftiger Unterstützung zu einem Camping-Van ausgebaut. Von Deutschland ging es über Frankreich und Spanien nach Portugal. In Spanien kamen ihn die ansteigenden Neuinfizierungen in die Quere und so mussten sie ihren Aufenthalt dort so kurz wie möglich halten. Die Flexibilität ist ein klarer Vorteil. Der Nachteil allerdings ist, dass Spanien auch auf dem Rückweg – irgendwann – durchquert werden muss. 

Unplanned-homeoffice-unter-palmen-vanlife-1

Das gemeinsame Leben auf engem Raum will geübt sein, aber das morgendliche Aufwachen mit Blick auf den Strand entschädigt für Entbehrungen der Enge. In Portugal gibt es viele Orte, an dem Camper gratis stehen dürfen und so bleibt das Reisebudget überschaubar. Damit es im Winter auch bei den beiden beruflich weitergehen kann, müssen beide immer mal wieder Akquise machen oder auch kleine Jobs. Das geht im Bulli, der auch einen kleinen Arbeitsplatz hat, ganz gut. Und natürlich Dank mobilem Hotspot. Für richtig konzentriertes Arbeiten ist eine feste Base aber sicher die bessere Wahl. Hier könnt Ihr die beiden auf ihrem Roadtrip begleiten. 

Unplanned-homeoffice-unter-palmen-vanlife-2

Wir werden in Zukunft alle umdenken müssen. Das interkontinentale Reisen und Leben wird noch etwas auf sich warten lassen. Eine längere Auszeit ist für mich diesen Sommer daher das alternative Abenteuer. Im nächsten Jahr wird es statt der geplanten Kubareise wahrscheinlich ein Roadtrip rund um die Insel Kreta, denn ich komme wieder, soviel ist klar!

Zurück zum Blog