Erfahrungen & Bewertungen zu Unplanned Moments GmbH
Aktuelle Informationen zu unseren Überraschungsreisen
Unsere Lieblings-Strandbars in nah und fern | Unplanned
Zurück zum Blog

Cocktails mit den Füßen im Sand

Unsere Top 10 Beachbars in nah und fern – Part 2.

Wir haben Euch vor einiger Zeit schon mal eine Liste unserer liebsten Strandbars vorgestellt. Dabei haben wir gemerkt, dass wir uns einfach gar nicht entscheiden können, weil es so viele Beachbars gibt. Daher nun unser zweiter Teil der Top 10 – oder Top 20 – Beachbars. Viele davon sind in Deutschland und bei den derzeitigen Temperaturen eine gelungene Abkühlung in der City. Einige könnt Ihr Euch aber auch schon für den nächsten Urlaub aufheben. Die Stile sind dabei so unterschiedlich wie wahrscheinlich Eure Bedürfnisse. Wer Kinder hat, braucht einen Beach Club mit Bademöglichkeit, andere wollen lieber zu entspannten Bässen einen Drink in der Hand haben und auch für die ganz aktiven Wassersportler und Kletterer unter Euch haben wir Tipps dabei. 

Unplanned-die-schoensten-Beachbars-Kulturstrand

#1 Kulturstrand – München

Ihn einfach nur als Beach Club zu bezeichnen, würde dem temporären Kulturstrand an der Isar nicht gerecht. Hier wird nämlich einiges an Kulturprogramm geboten mit Live-Musik, Lesungen, Filmabenden und sogar Kinderprogramm. Entspanntes Chillen am Isar-Ufer also mit alternativem Kulturprogramm. Das Essensangebot ist übersichtlich: Pommes, Gyros Pita und griechischer Salat. Mehr braucht es nicht zum glücklich sein!

Unplanned-die-schoensten-Beachbars-Badeschiff

#2 Badeschiff – Berlin

Der Hotspot der Hauptstadt folgt der Tradition alter Flussschwimmbäder. Ein in Alt-Treptow vor Anker liegender Schubleichter fungiert als schwimmende Badeanstalt mit tollem Panoramablick auf die Spree, die Oberbaumbrücke und den berühmten Fernsehturm. Das Badeschiff und das angrenzende Veranstaltungsareal Arena bieten außerdem ebenfalls ein abwechslungsreiches Kulturprogramm. Am Wochenende kann es schon mal voll werden, also am besten früh einen guten Platz sichern. 

Unplanned-die-schoensten-Beachbars-Ojala

#3 Ojalá – Madrid

Der etwas andere Beachbartipp kommt aus Madrid. Madrid liegt nicht am Meer und diese Beachbar sogar nicht mal im Freien. Das Restaurant Ojalá hat sich mitten in Madrid was ganz Besonderes einfallen lassen: Im Keller des Restaurants haben sie eine Chiringuito-Oase geschaffen, in der man auf niedrigen Sitzgelegenheiten auf dem aufgeschütteten Sand sitzt. Perfekt für einen abendlichen Drink oder Strandlust im Winter. 

Unplanned-die-schoensten-Beachbars-Strandpauli

#4 Strandpauli – Hamburg

Ebenfalls nicht am Meer, aber doch mit eindrucksvollem Wasserblick sitzt man im Hamburger Strandpauli. Der lockere, etwas alternative Beachclub bietet einen tollen Blick auf den Hamburger Hafen mit seinen eindrucksvollen Kränen. Dieser Blick kann es locker mit Sonnenuntergängen über dem Meer aufnehmen. Dazu gibt es entspannte Musik und leckeres Essen. Insbesondere die ausgefallenen Salate und guten Weine haben es uns angetan. 

#5 Strandperle – Hamburg

Hamburg liegt ja quasi fast am Meer – also zumindest am Wasser – und so gibt es hier gleich noch einen Tipp aus der Hansestadt. Die Strandperle am Elbstrand. Eine richtige Strandbude in der man sich Fischbrötchen und Co holt, um es dann im Sand davor zu verzehren. Gefällt uns persönlich besser als einen der wenigen Terrassenplätze zu belegen. Im Sommer kann es hier ordentlich voll werden, aber durch den breiten Elbstrand entzerrt es sich ganz gut. Außerdem ist schon der Weg durch das pittoresque Övelgönne mit den charmanten kleinen, alten Kapitänshäusern den Abstecher wert. Nicht zu Unrecht einer der beliebtesten Spots der Locals. 

Unplanned-die-schoensten-Beachbars-Ubuntu

#6 Ubuntu – Zandvoort

Die Niederländer können Beachclubs – so viel ist sicher. Uns fällt daher die Wahl zwischen den vielen tollen Strandbars am Küstenabschnitt zwischen Zandvoort und Bloemendal aan Zee gar nicht so einfach. Das Ubuntu ist es schlussendlich geworden, weil der Style mit den vielen Korblampen, Daybeds, Folklorekissen, Webteppichen und Pflanzen total unser Ding ist. Dazu gibt es hier eine ausgefallene Karte, die sich vom Burger und Ceasars Salad Allerlei der anderen Strandbars abhebt. Viel frischer Fisch mit besonderem Twist. Beach-Abhängen mit Stil für Gourmets!  Und wer keinen Platz mehr ergattert, der hat in direkter Nachbarschaft oder im ca. 10 Fahrradminuten entfernten Bloemendal an Zee genug Ausweichmöglichkeiten. Die Region hatten wir Euch schon bei unseren Reisetipps für den August an Herz gelegt. 

Unplanned-die-schoensten-Beachbars-Austerperle

#7 Listern Austernperle – Sylt

Eine weitere Perle im hohen Norden ist die Lister Austernperle auf Sylt. Für das ansonsten so mondäne Sylt ist die Austernperle eine willkommene eher bodenständige Abwechslung. Eine klassische Strandbar auf Stelzen direkt auf dem Strand. Ob Pommes oder Austern, der Sonnenuntergang ist unschlagbar. 

Unplanned-die-schoensten-Beachbars-Seaside-Beach

#8 Seaside Beach – Essen

Unser nächster Tipp ist nicht nur für die Essener Locals, sondern auch ein schöner Ausflug für das ganze Ballungsgebiet. Direkt am Wasser, am Ufer des Baldeney Sees gelegen, erstreckt sich der 250 Meter lange Strand des Seaside Beach. Das ganze Gelände misst insgesamt 65.000 Quadratmeter und bietet viele abwechslungsreiche Aktivitäten. Wer nicht nur einfach beachen oder mit einem Cocktail der Santa Cruz Cocktailbar chillen mag, für den gibt es auch Windsurfing, Stand-up-Paddeln, Beach-Volleyball, Climbing, Cross-Fit, Fussball, Kanu, Minigolf und vieles mehr.  Gerade der Naturseilgarten mit Kletterturm ist eine lohnenswerte Abwechslung zum Baden, wenn man mit Kindern unterwegs ist.  Das Speiseangebot bietet vor allem alles Mögliche vom Grill mit allem, was so dazu gehört. 

Unplanned-die-schoensten-Beachbars-La Luna

#9 La Luna – Nosara (Costa Rica)

Christians absolute Lieblingsstrandbar ist etwas weiter weg und bis wir dahin kommen, dauert es wohl noch ein wenig. Sie hat es trotzdem auf einige unserer Bucket Lists geschafft. Wer sich jetzt schon mal hinträumen will, der guckt sich am besten mal die atmosphärischen Bilder auf Facebook an. Gute Küche mit mediterranen und arabischen Einflüssen, viel Weiß und Holz, Lichterketten und Palmen. Ein Traum!

#10 KM 689 – Köln

Wenn der Aachener Weiher in Köln mal wieder überfüllt ist, dann rauf auf`s Rad und auf die andere Rheinseite. Der Cologne Beach Club liegt auf der Schälsick, dem rechten Rheinufer, bei Flusskilometer 689 im Stadtteil Deutz. Im Liegestuhl und mit den Füßen im Sand hat man so den besten Domblick. Das kulinarische Angebot ist eher einfach à la Currywurst und mexikanische Nachos, also einfach den Fokus mehr auf Getränke und Aussicht legen.

 

Also wem es derzeit zu heiß daheim ist, der macht sich am besten schnell auf zu einem unserer Beachbar-Tipps und sichert sich ein schattiges Plätzchen. 

Zurück zum Blog