Erfahrungen & Bewertungen zu Unplanned Moments GmbH
Aktuelle Informationen zu unseren Überraschungsreisen
Reiseziele im goldenen Herbst | Unplanned
Zurück zum Blog

Was sind die besten Reiseziele im golden Herbst?

Unsere 5 Tipps für Reisen im Herbst 2020.

Es ist ein Hin- und Her mit den Risikogebieten und wohin man reisen kann. Wer jetzt einen Urlaub für den Herbst plant, geht also lieber auf Nummer sicher und wählt ein nahes Reiseziel. Wir haben uns mal Gedanken gemacht, wo wir es im Herbst immer besonders schön fanden oder was wir uns für diesen Herbst vorgenommen haben. Und bei fast allen Tipps gilt: Das Gute liegt oft so nah!

Unplanned-Reiseziele-Goldener-Herbst-Harz

1.) Indian Summer im Harz

Der Nationalpark Harz erwartet Urlauber nicht nur mit Bergwildnis mit bizarren Felsen und jahrhundertalten Mooren mitten in Deutschland, sondern vor allem auch mit vielen wilde Naturwälder, die nun im Herbst in goldgelben Tönen erstrahlen. Der Nationalpark Harz bietet in September und Oktober zudem allerhand geführte Herbst-Wanderungen an, die entweder auf den Brocken und zur Hirschbrunft führen. Der Rothirsch, die größte Tierart des Harzes, hat nämlich im Herbst Brunftzeit. Das laute Röhren in den Tiefen der Harzer Wälder, wenn im herbstlichen Dämmerlicht der König des Waldes um die Gunst seiner weiblichen Artgenossen wirbt, ist sehr beeindruckend. Eine geführte Tour lohnt sich! 

Für einen richtigen Indian Summer dazu noch mit beeindruckenden Tiererlebnissen ist also keine Fernreise nötig. Auf in den mitteldeutschen Harz!

Unplanned-Reiseziele-Goldener-Herbst-Rheinhessen

2.) Genussvoll durch die Mainzer Weinlagen

Mit 26.500 Hektar Rebfläche ist Rheinhessen Deutschlands größtes Weinanbaugebiet. Vor über 2.000 Jahren setzten die Römer die ersten Reben in die hügelige Landschaft. Heute gibt es im Rheinbogen zwischen Bingen und Worms mehr als 3.500 Winzerbetriebe. Mainz selbst wird als Weinhauptstadt Deutschlands bezeichnet und ist eingebettet in das so genannte Land der tausend Hügel. Die Stadt ist ebenfalls einen Besuch wert. Römer und Johannes Gutenberg, der hier die Buchpresse erfand, haben die herrschaftliche Stadt beeinflusst und auch Napoleon hinterließ im 18. Jahrhundert seine Spuren. In der Altstadt, mit liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern und pompösen Barockkirchen, lässt sich das ein oder andere Glas des lokalen Weines schon gut verkosten. Links des Rheins wachsen dann bereits die Reben soweit das Auge reicht. 

Wer nun raus in die Natur will, der steuert am besten den Bereich Nierstein an. Die Mainzer Weinlagen befinden sich alle in dieser Region. Der Kleine Mainzer Höhenweg führt durch Weinberge im Mainzer Stadtgebiet. Er ist in seiner Gesamtheit 31 km lang. Durch die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz, lässt sich aber auch gut nur ein Teil erwandern. Tolle Panoramablicke erwarten euch da und natürlich die ein oder andere Weinwirtschaft, in der man sich stärken kann. 

Der RheinTerrassenWeg zählt mit seinen 60 Km schon als Fernwanderweg. Eine gute Wahl für alle, die eine mehrtägige Wanderung anstreben. Ansonsten kann man auch nur den 15 km langen Mainzer Abschnitt begehen. Diese Route startet in Bodenheim. Mit Blick auf die Kirche St. Alban geht es hinein in die Weinberge. Mit etwas Glück hat man von der Laubenheimer Höhe auf 196 Metern eine beeindruckende Fernsicht bis zur Skyline nach Frankfurt bevor es wieder runter Richtung Rheinufer geht. 

Die Mainzer Weinlagen sind ein Ziel mit vielen Möglichkeiten: Kultur, Kulinarik und toller Natur! 

Unplanned-Reiseziele-Goldener-Herbst-Törgellen

3.) Törggele-Zeit in Südtirol

Teamassistenz Simone kommt aus Südtirol. Die wird es wissen! Die Törggele-Zeit oder auch 5. Jahreszeit in Südtirol beginnt, sobald die Trauben geerntet sind und sich das Weinlaub langsam goldgelb färbt. Jetzt ist es Zeit für gemütliche Herbstwanderungen durch Weingärten, Kastanienhaine, malerische Dörfer und Mischwälder verbunden mit einer kleinen Schlemmerreise. Denn dort, wo Kastanien und Wein wachsen, öffnen von Anfang Oktober bis Ende November Buschen- und Hofschänken ihre Bauernstuben. Südtiroler Köstlichkeiten wie hausgemachte Schlutzkrapfen, Knödel, Surfleisch und Hauswürste mit Sauerkraut, süße Krapfen und gebratene Kastanien werden serviert und dazu darf der „Siaße“ (Traubenmost) und junger Wein nicht fehlen. 

Der Brauch entstand einst dadurch, dass nach der Weinlese Weinhändler, Genießer und Winzer im Weinkeller zusammenkamen, um den neuen Jahrgang zu degustieren. Der Begriff Törggelen kommt von „Torggl“ (lat. torquere, drehen), die Bezeichnung für die hölzerne Weinpresse.

Es gibt Wanderwege mit allerlei Erlebnissen in jeglichen Längen. Der nur 5,5 km lange Laitacher Weinwanderweg ist ein guter Einstieg. Für Familien hält der sogar nur 2 km lange Völlan Südtiroler Erlebnisweg viel Lehrreiches zur Kastanie bereit. Der ca. 12km lange Traminer Höhenwanderweg bietet viel Abwechslung. Viele weitere Touren findet Ihr hier.

Im Sommer wie Winter manchmal überlaufenen Südtirol ist der Herbst auch über diesen Brauch hinaus eine top Reisezeit!

Unplanned-Reiseziele-Goldener-Herbst-Comer-See

4.) Seeromantik in Como und am Lago Lugano

Unser nächster Tipp ist mit seiner Lage in Norditalien und Schweiz dieses Jahr eher etwas für Kurzentschlossene, denn man weiß im Moment nie so ganz genau wohin die Corona-Reise geht oder eben nicht geht. Der Luganer See ist eingebettet zwischen den südlichsten Ausläufern des Tessins und erstreckt sich bis nach Italien und fast zum Comer See. Der verästelte See ist von herrlichen Bergen umgeben, die sich ganz einfach mit der Seilbahn erklimmen lassen. Der Monte Generoso dominiert mit seinen rund 1.700 Metern die Gegend. Der Blick in die italienische Alpenregion ist wirklich atemberaubend. Der Ort Morcote mit seinen herrschaftlichen Patrizierhäusern und der Renaissancekirche Santa Maria del Sasso in wunderschöner Aussichtslage ist ebenso sehenswert wie das verwunschene Fischerdorf Gandria. Unweit der Ausläufer des Luganer Sees am Ufer des Comer Sees liegt Como. Como mit seinen kleinen Gassen eignet sich hervorragend zum Spazieren mit einem Eis in der Hand. Gegen 17 Uhr bricht dann die Aperitivó-Zeit an und die Bars bieten kleine Snacks zum Gläschen Wein. Das Villenviertel Brunate liegt oberhalb von Como am Hang auf 750 m und ist mit der Funicolare in 7 Minuten erreichbar. Wo genau George Clooney seine Villa am Comer See hat, wissen wir übrigens nicht und die Mitarbeiter von der Touristeninformation können die Frage wohl auch schon nicht mehr hören. Der Comer See ist übrigens der drittgrößte und tiefste See in Italien. Alles in allem also ein Ziel, das viel zu bieten hat und wo alle auf ihre Kosten kommen. Wem Bötchen fahren und Seilbahn zu inaktiv ist, der findet zum Beispiel hier schön Wanderungen in der Region Como oder der Region Lugano.

Unplanned-Reiseziele-Goldener-Herbst-Sorapiss

5.) Ein bisschen Karibik am Lago di Sorapiss in den Dolomiten

Na gut, der Karibikvergleich ist eventuell etwas weit hergeholt, aber das türkisblaue Wasser des Sees legt den Versuch nahe! Der Sorapis See mit seinen weißen Felswänden, umgeben von grasgrünen Almwiesen ist wirklich ein magischer Ort. Wir sind leider nicht die einzigen, die das finden und daher kann es hier im Sommer auch mal voller werden.  Genau aus dem Grund reist Unplanned-Mitarbeiterin Susann dort diesen Herbst hin. Und wer dann noch früh aufsteht und den Fußweg zum See in aller Herrgottsfrühe anstrebt, der hat sicher gute Chancen den See für sich zu haben. Ausgangspunkt für die Wanderung zum Sorapis See ist der Passo Tre Croci, der sich in der Provinz Belluno zwischen Misurina und Cortina d’Ampezzo befindet. Hier einfach der Beschilderung „Vandelli-Hütte“ folgen, denn von der sind es dann gerade noch mal 150 m. Der einfache Weg dauert ca. 1,5 Stunden. 

Übernachten tut man am besten in dem Alpenstädtchen Belluno, das direkt am Fluss Piave gelegen ist. Von hier gibt es auch noch reichlich andere Möglichkeiten für Ausflüge und Aktivitäten. 

Wir hoffen Ihr habt genauso viel Reiselust bekommen, wie wir beim Sammeln dieser Tipps. Und wenn Ihr doch noch unentschlossen seid und vielleicht lieber wirklich ausreichend Tipps für vor Ort haben wollt, um die ihr Euch nicht selbst kümmern müsst, dann bucht doch einen Unplanned-Trip. Von uns bekommt ihr dann neben Wanderungen und Ausflugstipps auch Restaurants und Cafés und unsere liebsten Cool Spots der Region. 

Zurück zum Blog