Erfahrungen & Bewertungen zu Unplanned Moments GmbH
Aktuelle Informationen zu unseren Überraschungsreisen
Der neue Wochenendtrip 2020 | Unplanned
Zurück zum Blog

Der neue Wochenendtrip 2020

Nachhaltig mit der Bahn in der Region unterwegs.

Ich komme gerade vom jährlichen Wochenendtrip mit meinen Freunden zurück. Nach Rom, Paris und Bologna ging es dieses Jahr ins sächsische Görlitz - mit der Bahn. Von Berlin aus ist das nicht nur nachhaltig, sondern auch nur eine kurze Anreise entfernt. Wir konnten also das Meiste aus dem Wochenende rausholen. Das Ziel haben wir übrigens schon letztes Jahr – also noch vor Corona – festgelegt, denn Nachhaltigkeit ist für uns alle ein Thema und trotz Reiseliebe muss es vielleicht nicht immer die Flugreise sein. Wie Ihr trotz Flugreise möglichst nachhaltig reisen könnt, findet Ihr hier.

Unseren perfekten Tag in Görlitz werden wir Euch demnächst ebenfalls in unserem Blog vorstellen.

Unplanned-nachhaltig-bahn-wochenendtrip-regional-Görlitz

Gut & günstig: Das Gute liegt so nah

Wir sind große Freunde von kleinen Zielen. Insbesondere an einem Wochenende verfällt man so nicht in den Stress von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit zu hetzen. Alles ist schnell gut erlaufen und Zeit mit den Freunden im Café oder Park kommt auch nicht zu kurz. Viele kleine Orte sind nicht an das ICE-Netz der Deutschen Bahn angeschlossen. Das kann ein Nachteil ebenso wie ein Vorteil sein, denn mit dem Länderangebot oder dem Quer-durchs-Land-Ticket seid Ihr richtig günstig unterwegs. Insbesondere als Gruppe. Der Grundpreis des Quer-durchs-Land-Tickets ist 42 Euro für die erste Person, für jede weitere kommt noch mal 6,50 Euro pro Person für bis zu 4 Mitreisende dazu. Bei 5 Reisenden ergibt sich ein Preis von nur 13,60 Euro pro Person und Tag, für den Ihr am Wochenende quer durchs Land (wie der Name sagt) in Regionalzügen und S-Bahnen unterwegs seid. Wenn Ihr im eigenen Bundesland bleibt, dann gibt es noch günstigere Angebote mit den Länder-Tickets. Wir haben Euch ein paar Ziele rausgesucht, die Ihr aus den gängigen Ballungsgebieten mit einer Bahnreise erreichen könnt und so gut, günstig und vor allem nachhaltig ein super Wochenende verbringen könnt.

Unplanned-nachhaltig-bahn-wochenendtrip-regional-für Insta 2

Von Berlin aus: Historische Handelswege und verwunschene Wasserstraßen

Mit dem Zug nach Görlitz von Berlin sind es inklusive Umstieg in Cottbus 2,5 Stunden. Görlitz ist mit seiner historischen und vor allem sehr gut erhaltenen Altstadt oft Filmkulisse und auf jeden Fall eine Reise wert. Über die Neiße geht es nach Polen und so ist ein Wochenende in Görlitz definitiv facettenreich. Nach Leipzig sind es mit Regionalzügen und einem Umstieg keine drei Stunden. Die Stadt blickt ebenfalls auf eine lange und historisch wertvolle Geschichte zurück. Vor rund 850 Jahren entstand die Stadt am Schnittpunkt der wichtigsten Handelswege. Neben Baudenkmälern bietet Leipzig auch eine vibrierende Szene mit Nightlife, Kunst und Kultur. Tolle Tipps zum hippen Leipzig findet Ihr in diesem Blog. Und wem der Sinn mehr nach Natur steht: Den verwunschenen Spreewald mit seinen Wasserwegen, die zu idyllischen Kanufahrten einladen, erreicht man schon nach ca. einer Stunde.

Von Hamburg aus: Residenzarchitektur und ganz viel Meer

Wer der quirligen Hansestadt für ein Wochenende entfliehen will, ist mit der Regionalbahn und Bus in gut drei Stunden in Glücksburg. Die Residenzstadt und gleichzeitig nördlichste Stadt Deutschlands gehört zu Flensburg, der Perle des Nordens, und liegt an der gleichnamigen Förde auf der Halbinsel Angeln. Perfekt für stundenlange Küstenwanderungen. In zwei Stunden 45 Minuten ist man von Hamburg auch auf Fehmarn, der Sonneninsel. Hier gibt es noch mehr Strand, abwechslungsreiche Küste, wunderschöne Backsteinfassaden und idyllisches Landleben für einen perfekten Wochenendtrip.

Unplanned-nachhaltig-bahn-wochenendtrip-regional-Glücksburg

Von Köln aus: Internationale Trips im 3-Länder-Eck

In knapp 2,5 Stunden ist man von Köln aus schon im schönen Maastricht. Auch wenn das natürlich nicht ganz mit den Angeboten der Deutschen Bahn geht, so ist die niederländische Studentenstadt definitiv einen Wochenendtrip wert. Mittelalterliche Architektur und Kulturszene garantieren tolle Tage, dazu noch umringt von herrlicher Natur und sanfter Hügellandschaft. Noch mehr Länderpunkte mit Regionalzügen kann man von Köln aus Richtung Luxemburg sammeln. Die multikulturelle Hauptstadt des Großherzogtums im Herzen Europas ist wahnsinnig vielfältig.

Unplanned-nachhaltig-bahn-wochenendtrip-regional-Nahverkehr-@stux

Von Frankfurt aus: Ab in die Weinregionen

Freiburg ist eine unserer liebsten kleineren Städte in Deutschland und aus der Region Frankfurt mit einem Quer-durchs-Land-Ticket in vier Stunden und 15 Minuten erreichbar. Die Hauptstadt des Schwarzwalds ist außerdem die perfekte Destination für die unterschiedlichsten Trips in die umliegende Natur. Inspiration für Euer Wochenende findet Ihr zum Beispiel bei Lilies Diary. Mit dem Hessenticket geht es auch in weniger als einer Stunde nach Eltville am Rhein im schönen Rheingau. Die Stadt des Weines und der Rosen lockt neben ihrer Fachwerkromantik natürlich mit dem leckeren Rebensaft der Region. Am besten eine Weinwanderung ins Wochenende einplanen.

Unplanned-nachhaltig-bahn-wochenendtrip-regional-Weinberg

Von München aus: Mehr als nur Berge

München ist für seine Lage mit großem Naherholungswert bekannt. Die Berge liegen direkt vor der Tür. Statt nur für einen Tagestrip der Großstadt zu entfliehen, können wir Euch absolut empfehlen, ein ganzes Wochenende draus zu machen. Nur einen Katzensprung entfernt, nämlich gerade mal 1,5 Stunden mit der Regionalbahn und als Gruppe besonders günstig mit dem Bayern-Ticket, ist man im schönen, aber vor allem atemberaubend gelegenen Garmisch-Patenkirchen. Können wir für einen entspannten Hide-away absolut empfehlen. Tolle Tipps gibt es bei unseren Kollegen von Off-the-Path. Garmisch-Patenkirchen ist nämlich ihre Wahlheimat. Die kennen sich also aus. Wem der Sinn weniger nach Bergen steht, für den ist vielleicht unser nächstes Ziel was. Auch wenn es eine ICE Verbindung gibt, so konzentrieren wir uns hier ja auf entschleunigenden und kostensparenden Nahverkehr. Mit der Regionalbahn inkl. zwei Mal umsteigen seid Ihr in 3 Stunden und 15 Minuten in Würzburg. Das Herz der fränkischen Weinregion mit seiner prunkvollen Residenz hat vor allem architektonisch einiges zu bieten.

Wir hoffen unsere Naherholungs-Wochenendtrips haben Euch inspiriert. Bei uns könnt Ihr natürlich auch mit der Bahn buchen. Dann gibt es das Ganze noch mit echten Insidertipps und die braucht man gerade in den kleineren Zielen häufig, um den Abend nicht im Wirtshaus mit Busgruppen zu verbringen.

Zurück zum Blog