ABSAGE ALLER REISEN


Die Pandemie hat uns vorerst in die Knie gezwungen. Das erfolgreich gestartete Jahr 2020 überraschte uns, unsere Partner, Mitarbeiter und Gäste ab März mit Reisewarnungen und Einschränkungen. Die Gesundheit steht an erster Stelle und so haben wir mit unseren sehr verständigen Kunden nach Lösungen gesucht, Reisen storniert oder umgebucht und einen starken Fokus auf nahes Reisen gelegt. Für die gesamte Branche war und ist es eine existenzbedrohende Situation. Mit dem zweiten Lockdown hat sich für uns abgezeichnet, dass wir an dieser Stelle nicht weitermachen können. Selbst wenn Reisewarnungen aufgehoben werden, bleibt ein Rest Ungewissheit, der keine echte Reiselust aufkommen lässt. Bis auf weiteres können wir daher keine Buchungen oder Gutscheinkäufe annehmen. Unabhängig davon bemühen wir uns um eine Reorganisation des Unternehmens. Alle Kunden mit bestehenden Buchungen werden proaktiv kontaktiert.


Wir möchten uns für das von Euch entgegengebrachte Verständnis bedanken. Das war und ist enorm wichtig für das Team in dieser schwierigen Zeit.


Das Unplanned-Team


Zur Prüfung und Regulierung der Ansprüche Ihrer Kunden bitten wir Sie, den Reisenden die folgenden Hinweise zu übermitteln:

Die einfachste Art, Schäden zu melden ist über unser Online-Meldeformular unter:

https://www.ruv.de/service/schadenservice/schadenmeldung-reise

Alternativ mögen die Reisenden bitte die folgenden Unterlagen an die

R+V Allgemeine Versicherung AG,

Raiffeisenplatz 1, 65189 Wiesbaden

übersenden oder per Mail an info@ruv.de mit Angabe der Sicherungsschein Nr.:

Bei etwaigen Fragen bitten wir die Reiseteilnehmer sich über die Telefon-Nr. 0611 533-5859 an uns zu wenden.

Adios Felipe - Next Exit Bachelorarbeit
Zurück zum Blog

Adios Felipe - Next Exit Bachelorarbeit

Unser Superpraktikant Felipe hat seinen letzten Tag.

Unser Superpraktikant Felipe hat seinen letzten Tag. In so manchem Trip der letzten Monate und auch in noch kommenden steckt seine Handschrift. Wie Felipe die 3 Monate in Berlin erlebt hat, erzählt er in unserem Blog.

Die Reise geht weiter

„Eigentlich ist jeder Tag eine Reise. Der Weg zur Arbeit vom Halleschen Tor über den Kotti bis zum Rosenthaler Platz in Berlin war meine kleine, tägliche Reise. Man begegnet Menschen.  Menschen aus aller Herren Ländern. Menschen, die mit einem Lächeln durch die Straßen bei Sonnenschein laufen, aber auch gestresst durch den Regen huschen. Niemand weiß, was der heutige Tag bringt und welche Überraschungen er birgt – genau wie ein Unplanned Trip. Die Wahl, meinen Sommer in Berlin und vor allem bei Unplanned zu verbringen, war der mehr als nur richtige Halt auf meiner persönlichen Reise. Zwar sind drei Monate kein langer Stopp, nichtsdestotrotz durfte ich dabei sein, wie wir unsere Gäste quer durch Europa geschickt haben. Bei jedem Trip nach Madrid oder jeder Überraschung in Schottland fiebert man mit. Und keine Sorge, die kommenden Ziele verrate ich hiermit nicht.

Für mich geht es jetzt zurück in die Heimat, zurück zu den Wurzeln und für kurze Zeit auch zurück ins Elternhaus. (Hallo Mama, hallo Papa!) Meine Bachelorarbeit wartet auf mich. Durch die Erfahrungen mit Frauke und Christian hat sich auch mittlerweile eine immer klare werdende Themenrichtung gebildet:  Ich werde versuchen aufzuzeigen, inwieweit innovative Start-Ups im Tourismus eine Reaktion auf verändertes Reiseverhalten der Gegenwart und Zukunft darstellen (werden). Mir fällt da auch schon ein praktisches und anschauliches Beispiel ein.

Zum Abschluss möchte ich mich noch bei meinen Chefs und den Gründern von Unplanned bedanken: Vielen, vielen Dank liebe Frauke und lieber Christian für Eure herzliche Art, Eure konstruktive Kritik, kreative Ideen und all die vielen Diskussionen, die wir hatten. Eure Leidenschaft und Euer Herzblut begeistern mich. Lebt weiter Euren Traum von Unplanned und ich bin mir sicher, dass der bald einjährige Geburtstag erst der Beginn ist!

Reisende soll man bekanntlich nicht aufhalten, aber abschließen möchte ich meinen Blogeintrag mit einem Zitat von Johann Wolfgang von Goethe: „Man reist ja nicht um anzukommen, sondern um zu reisen.“ Angekommen bin ich bei Unplanned trotzdem und ich werde weiter hinter den Kulissen tätig bleiben.“

Und wir freuen uns sehr, dass Felipe uns in unseren Wachstumszeiten hier weiter unterstützt und bedanken uns für den wirklich gelungenen Job. Danke Felipe!

Zurück zum Blog