Das beste Geschenk

08.09.2017

Wir sind wirklich begeistert von unseren Kunden. Denn nein – wir wollen hier nicht unseren Gutschein promoten, sondern die Geschichte eines ganz besonders kreativen Kunden erzählen. Das beste Geschenk hat ein uns unbekannter Sohn aus Südtirol seinem Vater Oswald (genannt Ossi) zum 70. gemacht. Unplanned weg – aber nicht einfach so! Die Gäste bestimmen wie Ossi reisen soll.

(mehr …)

Unplanned-Travellerin Mara berichtet als Gastautorin von ihrem Überraschungstrip

30.08.2017

„Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen: Man weiß nie, was man bekommt.“ Genau wie bei Reisen mit unplanned.de!

Eine Reise ins Unbekannte. Das klingt nach Abenteuer. Ist es auch – für mich im doppelten Sinn, da ich auch das erste Mal ganz alleine gereist bin.

Warum ich mich darauf eingelassen habe? Ich hasse es mich über Reiseziele zu informieren, Flüge zu buchen, eine passende Unterkunft zu finden, Tausende von Rezensionen durchzulesen, den Transfer zu organisieren… aber ich liebe Reisen! Und als ich über unplanned.de nur Gutes gehört habe, war mir sofort klar: Das mach ich auch! Alleine. Denn ich will mein Reiseziel richtig kennenlernen. Mich mit Einheimischen unterhalten. Ihren Lebensstil kennenlernen und mich voll und ganz „zu Hause“ fühlen.

(mehr …)

Honeymoon Unplanned

16.08.2017

Der Bund der Ehe ist ein Schritt in eine harmonische gemeinsame Zukunft. Bei der Hochzeit ist alles wohl geplant und diese Planung kann beim Brautpaar auch schon mal an die Grenzen der Belastbarkeit führen.

Danach lockt Erholung im Rahmen der Flitterwochen und damit auch die nächsten Entscheidungen, die getroffen werden müssen und Erwartungen, die enttäuscht werden können. Anders bei einem Unplanned Honeymoon. Wir durften bereits sehr mutigen Brautpaaren diese Sorge abnehmen.

(mehr …)

Adios Felipe I Next Exit Bachelorarbeit

03.08.2017

Unser Superpraktikant Felipe hat seinen letzten Tag. In so manchem Trip der letzten Monate und auch in noch kommenden steckt seine Handschrift. Wie Felipe die 3 Monate in Berlin erlebt hat, erzählt er in unserem Blog.

(mehr …)

Die eigene Aufregung

15.07.2017

Wer jetzt denkt hier geht es um die Aufregung der Reisenden, der irrt. Die ist gesetzt und wir spielen auch im Vorhinein ein wenig mit ihr und versuchen zu verwirren. Also zwischen Buchung und Reise ist keine Funkstille, sondern wir wollen schon im Gespräch bleiben. Denn Vorfreude ist ja der halbe Spaß. Heute geht es uns aber mal um unsere Aufregung.

Wir kennen unsere Kunden nicht und machen uns anhand des Fragebogens ein erstes Bild. Es hilft dabei, wenn die Reisenden klare Prioritäten angegeben haben, aber immer wieder haben wir Reisende, die sich völlig überraschen lassen wollen, Natur und Städte mögen. Wellness und Aktiv. Und jetzt? (mehr …)

Das Travelbook

06.06.2017

Was ist denn jetzt eigentlich dieses Travelbook? Und was unterscheidet es von einem Marco Polo Reiseführer?

Zuerst einmal ist klar: Marco Polo oder Boediker oder wie sie alle heißen – machen wir nicht! Privat stecken wir die Nase sicher mal in den Lonely Planet, aber, wenn wir dann nur diesen Bartipps folgen, finden wir uns wahrscheinlich in Sofakneipen mit einer Menge Erasmusstudenten wieder. Außerdem wissen unsere Reisenden ja nicht, wo es hingeht und können sich nicht mit Literatur eindecken.

Das Travelbook gehört Euch und ist immer ein Unikat. Es enthält Localtipps zu Must Sees, Kultur, Restaurants, Bars, Cafés und Nachtleben. Immer aktuell auch was genau zu Eurer Reisezeit ansteht. Wo ist Markt und lohnt der überhaupt? Irgendein Festival oder Konzert?

(mehr …)

Unplanned People: Willkommen Felipe!

14.05.2017

Bei Unplanned ist nichts ungeplant – zumindest nicht hinter den Kulissen. Und hinter den Kulissen haben wir neue Unterstützung dazubekommen. Felipe, stell Dich doch am besten kurz selber vor!

(mehr …)

Ein Wochenende unter Schwestern

26.04.2017

Am Montag dieser Woche sind Manuela, Sandra und Mirjam aus Südtirol von ihrem Schwestern-Trip zurück gekommen. Gemeinsame Zeit waren ihnen wichtig, ein bißchen Kultur, es sich gut gehen lassen, stundenlang in einem Café abhängen und vielleicht ein Konzert besuchen. Wir haben sie nach Edinburgh geschickt.

Schon im Vorfeld war der Kontakt sehr nett und die 3 Schwestern haben uns an ihrer Aufregung und Vorfreude teil haben lassen. Uns hat interessiert, warum sie ungeplant weg wollten und was den Trip für sie ausgemacht hat. Jetzt nach ihrer Rückkehr haben sie uns Rede und Antwort gestanden.

(mehr …)

Jungesellinnenabschied ohne Stress und Peinlichkeiten

15.04.2017

Bei der privaten Recherche für einen Jungesellinnenabschied fand ich als ersten Treffer „Hummer-Limousine, Polizeistripper und 2 Kisten Bier für 2 Stunden 500 €“. Ist eventuell Geschmacksache, das war nicht, was mir vorschwebte.

Aber was macht eigentlich den perfekten Jungesellinenabschied aus? Wer Spiele sucht, um als Engelchen und Teufelchen durch die Kneipen des Nachbarortes zu ziehen wird im Internet schnell fündig. Aber was, wenn man einfach Zeit mit Freundinnen verbringen will? Na dann kann es anstrengend werden.

(mehr …)

Unplanned goes Messe

15.03.2017

ITB Berlin. Unsere erste Messe. Wir waren schon etwas skeptisch, ob Menschen an uns interessiert sein werden oder wir uns am Ende zu Tode langweilen. Die PR Agentur Wilde & Partner hat uns als Start-up mit an ihrem Stand aufgenommen und wirklich bestens für uns gesorgt. (mehr …)

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial